BdSt Thüringen - Archiv 2016

Presseinformationen > Archiv 2016
02.11.2016

Bund der Steuerzahler (BdSt) Thüringen zum Kommunalprüfbericht des Rechnungshofes

„Die Prüfung der Thüringer Kommunen, Verwaltungsgemeinschaften und Kreise durch den Rechnungshof bringt immer wieder fehlerhaftes Verwaltungshandeln ans Licht. Die Hinweise für den sparsamen und wirtschaftlichen Einsatz der Steuergelder müssen deshalb zügig umgesetzt und auch für andere Kommunen angewendet werden“, meint Justus Kehrl anlässlich der Vorstellung des Berichts der überörtlichen Prüfung in Rudolstadt.

Langfristiger und wirksamer als die Erhöhung der Steuern und Abgaben können die kommunalen Etats durch kritische Überprüfung der Aufgaben und Ausgaben entlastet werden. „Gerade im Hinblick auf mögliche Zusammenlegung von Kommunen oder Kreisen müssen Investitionen, Kauf- oder Mietverträge unter den Beteiligten abgestimmt werden, um überflüssige Aufwendungen zu vermeiden und damit die Haushalte zu schonen“, stellt der Vorsitzende des BdSt Thüringen fest. „Denn neben den Anschaffungskosten müssen die Steuerzahler auch für die Folge- und Unterhaltskosten aufkommen“, so Kehrl abschließend.

Suche
Staatsverschuldung in Thüringen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0